Angebote

Konflikt & Krise Coaching


Von Lähmung, Ohnmacht, Unsicherheit, Hamsterrad und Angst zu neuem Perspektiven, Zuversicht und Tatkraft: Darum geht es in einem Krisen- oder Konfliktcoaching.

 

Ausgangslage

Sie befinden sich in einer persönlichen Krise oder Konflikte lähmen Sie und es fehlt Ihnen Klarheit darüber, was wirklich zählt, sowie die Energie, sich dafür einzusetzen. Sie haben schon vieles probiert, aber ohne Erfolg. Sie möchten verstehen, was bei Ihnen in einer Krise oder bei Konflikten genau abläuft und Strategien entwickeln, um den Ausstieg zu finden.

 

Besserer Umgang mit persönlichen Krisen und mit äusseren und inneren Konflikten 

Neben persönlichen Krisen können sowohl äussere als auch innere Konflikte Auslöser für ein Konflikt- oder Krisen-Coaching sein: Sie fühlen sich zerrissen zwischen ihrem Bedürfnis nach Loyalität, Sicherheit, dem Wunsch, es den anderen recht zu machen sowie dem, was Sie für richtig halten und was Ihnen entsprechen würde. Dauernd läuft in Ihnen ein innerer Dialog und Sie fühlen sich gelähmt oder blockiert.

Krisen haben oft mit Entscheidungssituationen zu tun. Etwas hat sich totgelebt, kann so nicht weitergehen. Oft werden Krisen durch äussere Ereignisse ausgelöst, die uns in schmerzhafter Art und Weise zwingen, unsere bisherigen Annahmen in Frage zu stellen. Dabei geht es vorerst um Abschied, auch um Akzeptanz, dann um die Frage, wie es weitergeht. Hier finden Sie mehr zum Inhalt und Ablauf von Krisen.

 

Konfliktfähigkei, Konfliktmanagement und neue Perspektive

Sowohl bei äusseren als auch bei inneren Konflikten als auch in Krisen geht es beim Coaching oft um folgende Themen:

  • Wir müssen unser Repertoire an Handlungs-  und Haltungsmöglichkeiten erweitern, insbesondere wenn wir den Eindruck haben, uns zwischen zwei gleichermassen unattraktiven Möglichkeiten entscheiden zu müssen ("entweder" - "oder").
  • Erwartungen und Wünsche müssen klar kommuniziert und verhandelt werden und wir müssen gleichzeitig lernen, für uns auf eine Art und Weise einzustehen, mit dem unser Gegenüber umgehen kann. Oft schlucken wir zu lange zu viel runter, bis wir dann überborden, wie ein Fass, das plötzlich überläuft.
  • Es gilt ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, wann wir uns im Autopiloten des Überlebensmodus befinden (Kampf, Flucht, Totstellen) und Strategien zur Verfügung zu haben, um aus dem Automatismus auszusteigen und situationsadäquat handeln zu können.
  • Wir müssen Erwartungen, Verantwortlichkeiten, Zuständigkeiten, Rollen, Abläufen und Spielregeln klären.
  • In Krisen geht es erstmals darum, loszulassen und zu akzeptieren, dass das Bisherige so nicht weitergehen kann. Oft ist es eine Achterbahn der Gefühle und erst nach einem inneren Abschieds- und Trauerprozess kann sich der Horizont zu lichten beginnen. Dann zeigen sich auf oft Lösungsmöglichkeiten und Wege, die vorher nicht vorstellbar waren.

 

Bei Konflikten in Teams schaue ich zuerst auf die Führung. Wenn diese nämlich gestärkt ist und ihre Aufgaben wirklich wahrnimmt, nämlich klare Ziele vorgibt und Abläufe und Verantwortlichkeiten klärt, trägt allein das schon zur Entschärfung von Teamkonflikten bei. Deshalb ist es nach meiner Erfahrung bei Teamproblemen in vielen Fällen sinnvoll, mit der Führungsperson ein Führungscoaching zu machen, damit sie ein klares Bild ihrer Rolle entwickelt und dadurch in Ihrer Selbstwirksamkeit und Zuversicht gestärkt wird.

 

Interessiert Sie ein Coaching, in dem Sie lernen, Konflikte anzugehen, aus einer Krise herauszufinden oder generell Ihre Konfliktfähigkeit, Ihren Umgang mit Konflikten und Ihr Konfliktmanagement zu verbesseren? Hier finden Sie Angaben zum Vorgehen.

Da Konflikte immer in einem Kontext stehen, spielen dabei oft auch meine weiteren Arbeitsschwerpunkte eine Rolle: Umgang mit Stress und Burnoutprävention, Standortbestimmung und Neuorientierung, Selbst- und Zeitmanagement, Selbstorganisation, Stärkung von Selbstvertrauen, Zuversicht, Selbstwirksamkeit und Selbstsicherheit, Kommunikation & Selbstbehauptung sowie KMU-Coaching.

_________________________________________________

 

Tipps für Inspiration und Orientierung (Bücher und Links)